Garmin Dakota 20 – Testbericht – Hands On – Unpacking

Juni 19, 2011 | In: Alpe Adria Radweg, GPS Navigation, Testberichte

Für unseren Trip über die Alpen auf dem Alpe Adria Radweg haben wir uns ein GPS Navigationsgerät Garmin Dakota 20 - Fotosfür’s Fahrrad gekauft. Nach stundenlangem Schmöckern von Testberichten und Erfahrungsberichten, sowohl im Internet, als auch in diversen Fachzeitschriften haben wir uns für das Garmin Dakota 20 entschieden. Bestellt wurde es bei Amazon: Garmin GPS Handgerät Dakota 20 zum Preis von 217,- Euro (UVP: 299,- Euro).

Hier die wichtigsten technischen Daten:

Abmessungen, Gewicht & Leistung:

Geräteabmessungen, B x H x T: 5,5 x 10 x 3,3 cm (2,2 x 3,9 x 1,3 Zoll)
Anzeigegröße, B x H: 3,6 x 5,5 cm (1,43 x 2,15 Zoll, B x H), 2,6-Zoll-Diagonale (6,6 cm)
Anzeigeauflösung, B x H: 160 x 240 Pixel
Anzeigeart: Transreflexiver Farb-TFT-Touchscreen
Gewicht: 191,4 g (6,75 Unzen) mit Batterien
Batterie: 2 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten); NiMH oder Lithium empfohlen
Betriebsdauer der Batterien: 20 Stunden
Wasserdicht: ja (IPX7)
Schwimmfähig: nein
Hochempfindlicher GPS Empfänger: ja
PC-Schnittstelle: USB

Karten & Speicher:

Basiskarte: ja
Möglichkeit, Karten hinzuzufügen: ja
Integrierter Speicher: 850 MB
Akzeptiert Speicherkarten: microSD™-Karte (nicht im Lieferumfang enthalten)
Wegpunkte: 1000
Routen: 50
Trackaufzeichnung: 10.000 Punkte, 200 gespeicherte Tracks

Funktionen:

Automatische Routenführung (Abbiegehinweise auf Straßen): Ja (mit optionalen Karten für detaillierte Abbildungen von Straßen)
Elektronischer Kompass: yes (tilt-compensated, 3-axis)
Touchscreen: ja
Barometrischer Höhenmesser: ja
Camera: no
Geocaching-Modus: Ja (papierlos)
Custom maps compatible: ja
PhotoNavigation (Navigation mittels mit Koordinaten versehener Fotos): nein
GPS-Games für draußen: nein
Jagd- und Angelkalender: ja
Sonnen- und Mondkalender: ja
Gezeitentabellen mit optionaler BlueChart Karte: ja
Flächenberechnung: ja
Benutzerdefinierte POIs (es können weitere POIs hinzugefügt werden): ja
Übertragung von Gerät zu Gerät (Daten werden drahtlos mit ähnlichen Geräten ausgetauscht): ja
Bildbetrachter: nein
Mit Garmin Connect™ kompatibel (Online-Community zur Analyse, Klassifizierung und zum Austausch von Daten): ja

 

Paar Bilder zum ersten Auspacken:

 

Die Verpackung ist sehr hochwertig und die Infos darauf sind fünfsprachig (englisch, deutsch, französisch, italienisch und spanisch).

Garmin Dakota 20 - Test

Da das Garmin Dakota 20 auch zum Wandern und Geocaching geeignet ist, hat man sich wohl für den Grand Canyon als Motiv entschieden. 😉

 

Garmin Dakota 20 - Erfahrungsbericht

Das Dakota 20 ist mit einer Schutzfolie ausgestattet, die man aber schnell durch eine professionellere ersetzen sollte. Ich hatte mir auch gleich zum Anfang eine gekauft. Über diese gibt’s zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Erfahrungsbericht.

 

 

Garmin Dakota 20 - Vergleich

Inhalt der Verpackung: Garmin Dakota 20, Micro USB Kabel, Handschlaufe, Schnellstartanleitungen in sechs Sprachen, Sicherheitshinweise, CD mit ausführlichem Benutzerhandbuch (noch viel mehr Sprachen), Flyer über Karten

Batterien sind NICHT vorhanden.

 

Garmin Dakota 20 - HandsOn

 

Das Garmin ist nicht zu gross und nicht zu gleich. Ich würd sagen, gerade richtig. Das Dakota 20 von Garmin liegt gut in der Hand. Bei mir soll es aber gut am Lenker „liegen“. Ein kleiner Testbericht zur Fahrradhalterung folgt noch.

 

Garmin Dakota 20 - Testbericht

Leider etwas unscharf das Foto. Aber die Menüführung ist über den Touchscreen astrein.

 

Garmin Dakota 20 - Testbericht - HandsOn - Unpacking

Die Menüführung ist eigentlich leicht verständlich, dennoch denke ich braucht es etwas Einarbeitungszeit, bis man auch die ganzen Untermenüs und die dortig vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten perfekt beherrscht.

 

Als Standard Map wird eine Weltkarte mitgeliefert (nur auf dem Gerät gespeichert). Diese ist aber wohl nur zu Testzwecken gedacht. Richtig brauchbar ist diese nicht. Ich habe mir deshalb gleich mit Hilfe von

openmtbmap.org die Alpen und Bayern auf das Garmin Dakota 20 geladen. Wie das funktionert erzähle ich euch ein anderes mal.

Mein erster Ausflug mit dem neuen Fahrrad Navi verlief problemlos. Die GPS Track Aufzeichnung funktionierte und ich konnte mir während der Fahrt sämtliche Parameter, wie Höhenprofil, Geschwindigkeit, Vmax, Durchschnittsgeschwindigkeit usw. anzeigen lassen.

Nach Abschluß der Tour wollte ich natürlich gleich den GPS Track auf meinen Computer via MapSource bringen. Ich hab aber wahrscheinlich nen Fehler gemacht, da MapSource meinen GPS Track nicht finden konnte. Der Fehler war wohl,  dass ich nach Abschluß der Fahrt den Track sofort archiviert hatte. Er lag jetzt in einem Verzeichnis auf dem Dakota 20 und konnte wohl deshalb nicht mehr von MapSource importiert werden.

So hab ich mir dem Import mit MapSource gespart und hab den GPS Track im GPX-Format direkt auf gpsies.com hochgeladen. Das hat einwandfrei funktioniert, wie ihr in diesem Beitrag: GPS Track – Freilassing – Laufen – Leobendorf – Schönram – Weildorf – Freilassing sehen könnt.

Die AutoNavigations Funktion habe ich noch nicht getestet. Werde ich aber zu gegebener Zeit tun. Hoffentlich funktioniert dann auch die Navigation auf dem Alpe Adria Radweg. Aber da bin ich guter Hoffnung. Ich werde vorher noch fleissig üben und natürlich hier auf unserem Alpe Adria Blog darüber berichten.

In diesem Sinne

Stay tuned

 

 

 

PS.: Solltet ihr noch Fragen zum Garmin Dakota 20 haben, nutzt doch bitte die Kommentarfunktion. DANKE

 

6 Kommentare zu Garmin Dakota 20 – Testbericht – Hands On – Unpacking

Avatar

  GPS Tour – Freilassing – Laufen – Leobendorf – Schönram – Weildorf – Freilassing by Alpe Adria Rad Blog

Juni 19th, 2011 at 16:55

[…] habe ich das erste mal mein neues Fahrrad Navi ausprobiert. Mehr zum Garmin Dakota 20 in meinem Garmin Dakota 20 – Testbericht – HandsOn – Unpacking […]

Avatar

Radiusköpfchen beim Radfahren gebrochen | Alpe Adria Rad Blog

Februar 12th, 2012 at 11:47

[…] und sonniger Sommertag. An diesem Tag habe ich das erste Mal die Navigationsfunktion von meinem Garmin Dakota 20 ausprobiert und mich von dem schicken Gerät “leiten” lassen. Gleich vorneweg: Das GPS […]

Avatar

GPS/Navi fürs Fahrrad mit dem Smartphone | Alpe Adria Rad Blog

Februar 19th, 2012 at 08:22

[…] ist Schluss mit dem Verfahren- Jetzt gibt es das GPS fürs Fahrrad mit Smartphone! Ich hab zwar ein Garmin Dakota 20, aber auch ein iPhone 4S. Von demher dieser […]

Avatar

runtastic App Testbericht | Alpe Adria Rad Blog

Juni 12th, 2012 at 15:48

[…] ausprobieren und euch dann das Ergebnis hier zur Verfügung stellen. Bisher habe ich immer nur mein Garmin Dakota 20 für diese Zwecke […]

Avatar

Thomas von Harten

Mai 1st, 2013 at 06:44

Ich bin begeistert vom Dakota 20 ! Generell halte ich GPS Navis für Trekking für nahezu unabdingbar. Die Karten sind nicht preiswert, aber der Gewinn an gutne Routen, schönen Punkten und guten Wanderungen ist es alle male Wert.
Die Akkulaufzeit ist enorm. Das Gerät ist sehr robust. Es ist schon mherach gefallen : Keine Probleme.

Avatar

Neues Navi fürs Radl – Teasi One2 | Alpe Adria Rad Blog

Oktober 4th, 2014 at 11:31

[…] wurde mal wieder Zeit für eine neues Navigationsgerät für mein Fahrrad. Das Garmin Dakota 20 habe ich mir ja damals zugelegt und war bisher auch immer zufrieden damit. Nach einigen Recherchen […]

Hinterlasse einen Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de