runtastic App – Erfahrungsbericht

Juni 12, 2012 | In: GPS Navigation

‚Mit den mobilen Apps (iPhone, Android, BlackBerry, WP7, Bada) von runtastic kannst du all deine Sportaktivitäten per GPS oder manuell aufzeichnen und mit deinen Freunden teilen.‘

Runtastic Pro AppSeit gestern bin ich im Besitz der runtastic pro App für mein iPhone. Warum? Weil ich Sport treibe und ein Fan von Statistiken bin. Mit der App von runtastic kann ich so alle meine sportlichen Aktivitäten dokumentieren und mit meinen Freunden z.B. auf Facebook teilen. Das spornt natürlich an und gibt einen zusätzlichen Motivationskick, wenn man ein „Gefällt Mir“ oder einen netten Kommentar für seine sportlichenRuntastic Pro App Leistungen erhält.

Die App zeichnet Daten wie Distanz, Zeit, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch auf. Mit dem im iPhone verbauten GPS Empfänger kann man sogar die Höhenmeter dokumentieren. Das werde ich bei nächster Gelegenheit bei einer meiner Vorbereitungsfahrten zum Alpe Adria Radweg ausprobieren und euch dann das Ergebnis hier zur Verfügung stellen. Bisher habe ich immer nur mein Garmin Dakota 20 für diese Zwecke benutzt.

Da aber das iPhone die eierlegende Wollmilchsau ist, wird das natürlich auch ausgenutzt. Mit dem geeigneten Zubehör (ich habe mir dazu den Wahoo Fitness Bluetooth Herzfrequenzgurt Blue HR Smart, cold black, 4031 für 75,- Euro bei Amazon gegönnt) kann man auch seine Pulsfrequenz messen und im Nachhinein auswerten. Auch wird einem während des Sports immer sein Pulsbereich angezeigt bzw. per Sprachausgabe ausgegeben, so dass man auch gut Trainingspläne damit laufen bzw. radeln kann. Hier sei noch erwähnt, dass der oben genannte Brustgurt nur mit dem iPhone 4S funktioniert.

Runtastic Pro AppFür mich persönlich ist das sog. „Livetracking“ ein absolutes Highlight der App. Damit können eine Freunde via Facebook oder runtastic.com während des Sports anfeuern. Wie geil ist das denn? Ich bin gerade mit meinem Cross-Bike unterwegs und meineRuntastic Pro App Freunde sehen, dass ich mich die Stoißer-Alm hochquäle. Gute Freunde feuern mich dann also an und ich bekomme das Live via iPhone mit. Fantastisch!

Sollte ich mich mal verlaufen oder verfahren haben, oder die Kinder Langeweile haben, kann man auch den integrierten Kompaß rausholen und sich an diesem orientieren.

Die App lässt sich komfortabel über die Kopfhörer steuern.

 

Wer den ultimativen Kick braucht, der wählt sich einen sog. „Power-Song“ aus. DiesenRuntastic Pro App kann man dann auf Knopfdruck und zum passenden Zeitpunkt auswählen. Motiviation pur!

Zum iTunes Download geht es hierlang: http://itunes.apple.com/de/app/runtastic-pro-gps-coach-fur/id366626332?

Wer die App noch nicht für 5 Euro (was für mich ein wirklich günstiges Angebot, im Verhältnis zum Gebotenen ist) kaufen will, der kann auch erst einmal die eingeschränkte Lite Version austesten.

 

 

 

1 Kommentar zu runtastic App – Erfahrungsbericht

Avatar

Nick

Dezember 10th, 2013 at 00:31

Ich finde die runtastic PRO auch ausgesprochen gut und nützlich für das tägliche Training.
Die Auswertungsmöglichkeiten sind ausgezeichnet und werden immer noch verbessert.

Hinterlasse einen Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de